Die Digital-Konferenz im Herzen von Linz

Zahlreiche Top-Speaker aus namhaften Unternehmen kommen seit 2018 Jahr für Jahr zu uns nach Linz, um über digitale Transformation sowie Entwicklungen und Trends im Online-Marketing zu sprechen.

Am 15. und 16. September 2021 erwarten wir bei unseren OÖNachrichten Digital Days erneut Expertinnen und Experten aus dem Digital-Bereich – endlich wieder LIVE im OÖNachrichten FORUM!

Freuen Sie sich auf spannende Vorträge und Workshops, interessante Gespräche, köstliches Mittagessen und auf den persönlichen Austausch in den Promenaden Galerien Linz.


Expand All +
  • Tag 1 - 15.9.2021


  • Führungskräfte von Markenherstellern und Industrieunternehmen stehen derzeit im Vertrieb einer großen Herausforderung gegenüber: Die klassischen B2B-fokussierten Vertriebswege und -tools werden mehr und mehr einer digitalen Transformation unterzogen. Albert Ortig, CEO Netural, stellt Strategien vor, anhand derer B2B-Unternehmen eine zukunftstaugliche Vertriebs-Plattform etablieren, damit Kunden und Vertriebspartner gleichermaßen bedienen und ihren Vertrieb damit nachhaltig digitalisieren können.

  • Neue Kunden zu bekommen und mehr an bestehende Kunden zu verkaufen, dies sind die Grundelemente eines jeden Geschäftes. Nach über 50 Jahren Digitalisierung wird die digitale Welt von vielen immer noch als „Add-on“ angesehen. Die aktuelle Situation hat oftmals schmerzhaft aufgezeigt, was es heißt nur halbherzig in dieser neuen Digitalen Welt vertreten zu sein Gerhard Kürner zeigt bei seinem Vortrag aktuelle Trends und vor allem Einblicke und Beispiele für den Bereich des ausschließlich Datenbasierten Marketing.

  • Der lokale Streamingmarkt hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Es wurde an neuen Strategien gefeilt, um neben den globalen Playern keine Relevanz zu verlieren. Innovationen, Austria Originals und starke Kooperationen mit anderen Medienhäusern - Fabian Knauseder gibt Einblick in die Entwicklung des Austria Players ZAPPN, der in den letzten Jahren zu Österreichs beliebtester lokaler Streamingplattform wurde.

  • Zuhören statt überhören. Podcasts gibt es nicht erst seit heute, aber sie sind so relevant wie nie zuvor. Ob Corporate Podcast oder Podcast Sponsoring, es gibt unterschiedliche Möglichkeiten Audio Marketing zu betreiben und den Werbemix der eigenen Marke damit perfekt zu ergänzen und zukunftssicher zu gestalten. Auch das Thema Influencer Marketing wirft noch immer viele Fragezeichen auf. Wie finde ich die richtigen Meinungsmacher für meine Marke? Welche Kampagnen funktionieren am besten? Und wie kann ich die Performance der Influencer messen?

  • In den letzten zwei Jahrzehnten haben wir zahllose technologische Neuerungen mit offenen Armen willkommen geheißen, etwa das Smartphone, Social Media oder Big Data. Wir haben uns mit Begeisterung auf das mobile Internet, die Cloud und Online-Shopping eingelassen – gerade letzteres ist zum täglichen Zeitvertreib von Millionen Menschen auf der ganzen Welt geworden. Die Auswirkungen der Technologie auf den Handel sind beispiellos und auch das Einkaufsverhalten der Menschen hat sich nachhaltig verändert, im Geschäft und online. Corona war ein weiterer Urknall für die digitale Transformation. Die Pandemie hat ein neues Wirtschaftsparadigma befeuert – eine Form des Handels, die Online und Offline zusammenführt. Dieser fußt auf vier Entwicklungen, die jeweils eine eigene Dynamik haben: die Smart Economy, die Sharing Economy, die Circular Economy und die Platform Economy. Es ist die Synergie dieser verschiedenen ""Bewegungen"", die zu enormen sozialen und wirtschaftlichen Veränderungen führen wird. Darauf muss der Handel reagieren. Wir stehen am Beginn einer neuen Ära, einer neuen Wirtschaft des vernetzten Lebens und Einkaufens. Mobile Commerce & Live Shopping sind auf dem Vormarsch, Automatisierung und Roboter revolutionieren die Logistik, gleichzeitig steigen die Gefahren durch Cybercrime und Online-Betrug, während die Marktmacht globaler Tech-Konzerne wie Amazon oder Facebook unaufhörlich wächst. Gegen dieses Ungleichgewicht bildet sich jedoch zunehmend Widerstand. Nun sind Regierungen gefordert, Mut für einen ""New Digital Deal"" aufzubringen

  • Um Menschen in dieser neuen und digitalen Zeit für sich zu gewinnen, müssen Unternehmen ihre Kommunikation völlig neu denken. Echte Anziehungskraft entsteht nur, wenn emotionaler Nutzen spürbar wird, Beziehungen im Mittelpunkt stehen und die Verhaltensökonomie berücksichtigt wird. Mehr noch: Unternehmen brauchen absolute Klarheit wofür sie stehen und wohin sie wollen, um nachhaltig Wirkung zu erzielen.

  • In der heutigen Zeit scheint Ad Schaltung (egal ob Facebook, Instagram oder Google) ein leichtes zu sein. Alle Plattformen bieten mit wenigen Klicks die Möglichkeit Unmengen an Geld beim Fenster raus zu werfen. Dabei wären nur ein paar grundlegende Punkte zu berücksichtigen, um nicht vor Frust die Online Marketing Welt verteufeln zu müssen. Patrizia Faschang zeigt anhand von 15 typischen Fehlern die prominentesten Fettnäpfchen der Online Ad Schaltung. (Das soll Ihnen eine Lehre sein!)

  • Künstliche Intelligenz (auch KI oder AI) verändert Unternehmen und ihre Geschäftsprozesse, wenn auch im DACH-Raum nicht in dem Tempo, das man annehmen würde. Die Zeit wäre aber reif, dass Unternehmen von KI profitieren. Hier will 7LYTIX, als Experten für angewandte KI ansetzen und eine nachvollziehbare Orientierung bei der Bewertung von KI-Lösungen geben. Enterprise AI heißt, dass die Methodik der KI im Kern des Unternehmens, also in der Unternehmenskultur und in der Datenstrategie, verankert werden muss, um echten Mehrwert in allen Bereichen schaffen zu können. Damit geht Enterprise AI weit über nur ein spezifisches KI-Projekt oder einen einzelnen Anwendungsfall hinaus. Das Scheitern auf dem Weg zum datengetriebenen Unternehmen liegt meist nicht an der Technologie, sondern an der fehlenden Akzeptanz der neuen Methoden seitens der Fachabteilungen und deren Mitarbeiter. Die erfolgreiche Einführung von Enterprise AI erfordert einen Change Management Prozess. 7LYTIX zeigt, wie die Phasen dieses Prozesses aussehen, wie die Anforderungen an den AI Enterprise Technology Stack sind und gibt beispielhaft einen Überblick über die wichtigsten AI Use Cases.

  • Tag 2 - 16.9.2021


  • Wir schreiben das Jahr 2021. Die Digitalisierung, digitale Geschäftsmodelle und Home Office sind durch den Booster COVID-19 in aller Munde. Dieser Vortrag geht der Frage auf den Grund: warum die Vergangenheit, Kannibalismus, Verlernen und Testing essenziell für den Erfolg bei der Entwicklung zukünftiger Geschäftsmodelle sind? Denn eines ist sicher: lieber fressen, als gefressen werden!

  • Performance Marketing ist doch nur für Unternehmen, die im E-Commerce tätig sind, relevant” - so die These. Die meisten Maßnahmen scheinen nicht für die täglichen Herausforderungen in großen und oftmals traditionelleren Unternehmen geeignet zu sein. Jasmin Fichtinger, Geschäftsführerin bei Bacon & Bold, berichtet in ihrem Vortrag darüber, wie sie mit ihrem Team Methodiken und Zugänge aus der Performance Marketing Welt adaptiert und diese für große Unternehmen und Konzerne weltweit einsetzt. Mit Beispielen von Unternehmen wie der voestalpine AG und den Wiener Linien zeigt sie anschaulich eine neue Herangehensweise für die täglichen Herausforderungen vieler Unternehmen: von der Fachkräfte-Rekrutierung bis zu Markenaufbau und Finanzkommunikation.

  • Nachhaltigkeit ist eine Frage der Haltung. Für die Brau Union Österreich ist diese Haltung ein ganzheitliches Selbstverständnis - vom Korn bis zu KonsumentInnen. Michael Wallner zeigt, wie digitale Medien & Touchpoints aus inhaltlicher, gesellschaftlicher und ökonomischer Perspektive nachhaltig genutzt werden können und welche Bedeutung dies in der Führung von Marken wie Zipfer, Gösser uvm. hat.

  • Die Nutzung der 3rd Party Cookies wird künftig an Bedeutung verlieren. 3rd Party Cookies werden durch Sicherheitseinstellungen, verstärkte mobile Nutzung oder in den neuen Browser Versionen per Default-Einstellung blockiert oder nicht mehr gesetzt. Das heißt aber nicht, dass bald keine Daten und kein Tracking mehr verfügbar sein werden, denn es gibt eine Reihe von Alternativen und Lösungen. Erfahren Sie mehr darüber, welche Möglichkeiten es insbesondere auf Contentplattfomen gibt, Marketing-Zielgruppen zu erreichen.

  • Wer wissen will, wie das Marketing der Zukunft aussieht, braucht nur einen Blick auf das Einkaufsverhalten von heute zu werfen. Jede Interaktion kann überall und jederzeit zum Kauf führen - der Point of Sale wird zunehmend unbestimmter (Heisenberg lässt grüßen). Der kauflustige “Connected Customer” geht heute zum Showrooming ins Geschäft, um die Transaktion dann einige Stunden später auf seinem iPhone zu vollenden. Er erlebt die Marke längst nicht mehr isoliert über bestimmte Medien bzw. Kanäle, sondern als umfassende Kommunikations- und Produkterfahrung. Technologien wie Augmented Reality, Virtual Reality oder 360 Grad Content machen virtuelle Produkterlebnisse nicht nur lebendiger als je zuvor, sondern werden der Schlüssel dazu sein die "Experience-Lücke" zwischen In-Store, Mobile und Online zu schließen.

  • Thalia übernimmt als Botschafter geistiger Nahrung und passionierter Geschichtenentdecker Verantwortung und möchte mit einer breiten Themen- und Servicevielfalt (v.a. im digitalen Bereich) das Lesen wieder zurück in das Leben der Menschen bringen.

Das waren die Speaker 2021

Unsere Partner

Danke an unsere Partner, die uns auch diese Jahr die Digital Days ermöglichen.

Rückblick